26. April 2024

Bericht über die Optimale und Hamburger Meisterschaft

Bericht über die Optimale und Hamburger Meisterschaft am 20/21.04.24 bei der SVAOe von Onno Pörksen

Am Samstag fuhren wir zur OPTIMALE und der Hamburger Meisterschaft auf die Alster. Wir hatten 20 A- und 26 B-Segler vom MSC dabei, sodass unsere Eltern von der Elbe 2 x an die Alster mussten, um alle Schiffe zur SVAOe zu bringen.

Am Samstag früh traf sich meine Gruppe am NRV, denn dort war mehr Platz und wir hatten dort am Mittwoch schon trainiert.

Der Wind auf der Alster ist immer sehr speziell: am Samstag war Nordwind, eher nicht gerade viel, ungefähr 5 kn, in den Boen bis 15 kn. Ich komme mittlerweile mit den drehenden Winden ganz gut zurecht.

Gleichzeitig mit uns (50 A- und 73 B-Segler) war auch eine andere Regatta (J70 und J24), deren Kurs immer sehr nah bei unserem lag, da mussten wir gut gucken, um die richtigen Tonnen zu nehmen und um nicht in die Windabdeckung zu kommen.

Am Samstag konnten 3 Wettfahrten gesegelt werden. Bei mir lief es ganz gut, aber auch sehr wechselnd, so war es bei allen anderen auch. Keiner konnte 3-mal richtig gut fahren. Am Sonntag wurden bei sehr schwierigen Bedingungen (große Windkanten von beiden Seiten) noch 2 Wettfahrten gesegelt. Bei mir lief es nicht ganz so gut, doch ich konnte mit etwas Glück den 3. Platz halten.

Am Ende hat Noah Schweichler die OPTIMALE verdient gewonnen. Jacob Ottmann ist 2. und Hamburger Meister und ich, Onno Pörksen, 3. und Hamburger Vizemeister geworden.

Den Teampreis hat der MSC auch gewonnen. Darüber haben wir uns alle sehr gefreut.

Auf dem Teampokal haben wir viele bekannte Namen gefunden, die jetzt sehr erfolgreich in den weiteren Bootsklassen segeln.

Vielen Dank an das Team von der SVAOe für das tolle Regattawochenende.